Persönliches Budget
Workforce & Care

Seit dem 1. Januar 2008 ist es soweit. Menschen mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung haben mit dem Persönlichen Budget einen Anspruch auf Geldleistung. Für viele ist das eine sinnvolle Alternative zu den Pflegesachleistungen.

Unabhängig vom Alter und Pflegegrad können Empfangsberechtigte durch diese Assistenzleistung ein selbstbestimmtes Leben führen und die soziale Teilhabe am Leben in der Gesellschaft sichern. Wer sein Leben selbstbestimmt in vollen Zügen leben, genießen und gestalten will, hat mit dieser Regelung eine sinnvolle Alternative.

Die Regelung sieht vor, dass Pflegebedürftige nach einem Arbeitgeber-Modell ihr eigenes Assistenzteam zusammenstellen. Kostenträger überweisen den individuellen Geldbetrag als monatliche Geldleistung auf ihr Konto und es kann losgehen.

Budgetassistenz für deine selbstbestimmte soziale Teilhabe

Assistenznehmer können als Arbeitgeber ihr Personal selbst auswählen und entscheiden selber, welcher Assistent zu welchem Termin mitkommt. Von daher ist es ihnen überlassen, wen sie beauftragen. Sie können Vertrauenspersonen wie Verwandte ab dem zweiten Verwandtschaftsgrad und Nachbarn, aber auch qualifizierte Kräfte beauftragen.

Für viele pflegebedürftigen Menschen ist es ein riesengroßes Glück, wenn sie ihren Tagesablauf selbst gestalten können und Assistenzkräfte zur Verfügung haben, die frei von fremden Entscheidungen und völlig nach ihrem Lebensrhythmus assistieren.

Sie können also selbst festlegen, wann, wo und wie sie Unterstützung benötigen. Darüber hinaus haben die Budgetnehmer die Möglichkeit, sich für eine gleichgeschlechtliche oder kultur- und religionssensible Assistenz zu entscheiden, die für viele Pflegebedürftige ein großes Geschenk sein kann.

Breites Leistungsspektrum durch das Persönlichen Budget

In Deutschland kann die Persönliche Assistenz in verschiedenen Einsatzbereichen abgegolten werden. Das Leistungsspektrum umfasst Pflegeassistenz, Haushaltsassistenz, Arbeitsassistenz,  Schulassistenz, Freizeitassistenz und Elternassistenz, die auch als Familien-Entlastungsdienst bezeichnet wird

PFLEGEASSISTENZ

Die Pflegeassistenz setzt auf grundpflegerische und medizinische Versorgung. Zur Grundpflege gehören Duschen, Baden, Rasieren, An- und Auskleiden, Betten, Hilfe bei der Ernährung, Toilettengänge usw. Im Falle einer medizinischen Versorgung gibt es Hilfe bei Überwachung von Infusionen oder Vitalparameter, Katheterwechsel, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Wundversorgung usw.

HAUSHALTSASSISTENZ

Die Leistungen der Haushaltsassistenz umfassen Tätigkeiten im Haushalt, die eigenständig nicht bewältigt werden können. Dazu zählen beispielsweise Kleidungswäsche, täglicher Einkauf,  Koch-, Spül- und Einkaufshilfen, Instandhaltung der Wohnräume, Leeren vom Briefkasten oder Begleitung bei Spaziergängen, aber auch bei Behördengängen.

ARBEITSASSISTENZ

Beschäftigte Menschen mit Behinderung können sich durch Arbeitsassistenz in den Arbeitsalltag integrieren und ihre Teilhabe am Arbeitsleben sichern. Zugang zum Arbeitsplatz, Kopiertätigkeiten, Ablegen von Unterlagen, behinderungsbedingte Pflege und viele andere Aufgaben können durch Arbeitsassistenz problemlos erledigt werden.

SCHULASSISTENZ

Schüler mit Behinderung können durch Schulassistenz einen barrierefreien Zugang zum Schul- und Kitaalltag, Mobilität und behinderungsbedingte Pflege genießen, die für eine gleichberechtigte Teilhabe am Bildungssystem unerlässlich sind. Darüber hinaus steht ihnen je nach Bedarf Unterstützung beim Lernen oder bei der Kommunikation zur Verfügung.

FREIZEITASSISTENZ

Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben, Hobbytätigkeiten sind freizeitliche Aktivitäten, für die viele Pflegebedürftige eine unterstützende Begleitung benötigen. Freizeitassistenz gibt es nicht nur für Kino- oder Theaterbesuche, sondern auch für lange Ausflüge im Urlaub. Die ReiseassistentInnen übernehmen alle Aufgaben, die behinderungsbedingt nicht erfüllt werden können.

ELTERNASSISTENZ

Die meisten pflegebedürftigen Menschen in Deutschland werden von ihren Familienangehörigen gepflegt. Elternassistenz ist ein Familienentlastungsdienst und damit können Familien und Angehörige von Menschen mit Behinderungen unterstützt werden. Pflegende können dadurch ihre persönlichen Aufgaben erledigen oder Zeit für sich selbst haben.

Wie und wo setzen wir uns ein?

Nicht alle Pflegebedürftige sind in der Lage, das Persönliche Budget zu beantragen oder zu verwalten. Immerhin ist es nicht einfach, die bürokratischen Hürden zu überwinden und den benötigten Unterstützungsbedarf selbstverantwortlich zu decken und zu organisieren.

Als Worforce and Care übernehmen wir alle Aufgaben angefangen von Antragstellung über die Verhandlung mit den Leistungsträgern bis hin zur Verwaltungsaufgaben und befreien Budgetnehmer vom Stress und Papierkram. Auch die Verwaltungsaufgaben bezüglich Ihres Assistenzteams übernehmen wir gerne.

Mit uns sparen Sie alle Kontakte, Verhandlungen, Beschwerden, Widersprüche bei den Kostenträgern wie Krankenversicherungen, Agentur für Arbeit, gesetzliche Krankenkasse, Pflegekasse, gesetzliche Unfallversicherung, gesetzliche Rentenversicherung, öffentliche Jugendhilfe, Sozialhilfe, Kriegsopferfürsorge, Integrationsamt, Landschaftsverbände usw.

Als eine unabhängige Budgetassistenz sind wir zudem von keinen Kostenträgern abhängig und vertreten nur die Interessen des Budgetnehmers. Darüber hinaus entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten, da der Posten „Budgetassistenz“ vom Leistungsträger mit im Budget übernommen wird. Es stellt also keine Schmälerung Ihrer benötigten Unterstützungsleistungen dar.

So genießt Du das Leben mit Workforce and Care selbstbestimmt und in vollen Zügen

Deine Vorteile sind unzählbar, wenn Du uns als Dein Partner wählst.
  • Du erreichst mit uns dein Persönliches Budget
  • Das Geld wird monatlich auf dein Konto gezahlt
  • Du wirst Arbeitgeber/in ohne Verwaltungsaufwand
  • Du entscheidest dich, wer in deinem Assistenzteam landet
  • Du entscheidest, wie viel Unterstützung Du erhältst
  • Du genießt Unterstützung bei der Antragstellung, Einstufung, Aufstellung des Leistungsbedarfs und der Musterkalkulation, Zielvereinbarung, Budgetkonferenz
  • Du findest bei uns geeignete Assistenzkräfte
  • Du genießt Unterstützung bei der Assistenzplanung, Erstellung der Lohnabrechnungen, Erstellung und Kündigung von Arbeitsverträgen, Prüfung der Leistungsbescheide
Dafür entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten

Dein Weg mit uns zur
Persönlichen Assistenz

Folgende Aufgaben übernehmen wir für Dich, wenn Du vorhast, Persönliche Budgetassistenz zu bekommen:
  • Wir beraten Dich über den Assistenztyp, den Du brauchst (Haushaltsassistenz, Freizeitassistenz usw.)
  • Wir beraten Dich über den Umfang an Assistenzstunden (Teilzeit-Assistenz, 24h-Assistenz usw.)
  • Wir entscheiden gemeinsam, bei welchen Leistungsträger Du den Antrag stellst. (z.B. Rentenversicherung, Pflegekasse, Krankenkasse)
  • Wir erstellen eine korrekte Kostenkalkulation und stellen den Antrag
  • Wir begleiten Sie bei der Zielvereinbarung mit den Leistungsträgern
  • Wir fechten Bescheide an, die Deinen Ansprüchen nicht entsprechen
  • Wir sind unabhängig und arbeiten nur in Deinem Interesse
  • Dafür entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten

So unterstützen wir Dich als Arbeitgeber/in

Egal, ob Du dein Personal aus deinem Bekanntenkreis selbst auswählst oder mit uns ein geeignetes Assistenzteam zusammenstellst, unterstützen wir Dich in jeder Hinsicht.

  • Wir erstellen mit Dir eine Assistenzplanung
  • Wir erstellen für Dich Arbeitsverträge
  • Wir erstellen für Dich Lohnabrechnungen
  • Wir kündigen für Dich Arbeitsverträge
  • Dafür entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten

Kontaktiere uns!

    Bedarfsrechner